Tourismus in Arkhangelsk
About our Arkhangelsk land
Turist attractions / Architektur
Die Lutherische Kirche der Heiligen Katharina
Dieses elegante rosafarbene Gebäude mit spitzem Turm ist eines der bekanntesten Baudenkmäler der Stadt Archangelsk. Das die Lutherischen Kirche in diesem Stadtviertel steht, ist kein Zufall: Dort ließen sich viele deutsche, französische, holländische und britische Kaufleute nieder. Es erhielt den Namen „Deutsche Siedlung“. Das Wort „deutsch“ ähnelt dem Wort „stumm“ im Russischen. Ausländer, die Russisch nicht beherrschten, erhielten so im Norden, aber auch in anderen Teilen Russlands, diese Bezeichnung. In der Entwicklung des Handels spielten diese Kaufleute eine sehr bedeutende Rolle. Ihnen verdankt Archangelsk seine städtebaulich besondere, architektonisch kaufmännisch geprägte Gestalt am Ufer der Nördlichen Dwina. Finanziert durch Kaufleute aus Hamburg, die in der nordrussischen Stadt lebten, begann 1768 der Bau der Lutherischen Kirche. Im Laufe ihrer Geschichte fing das mehr als 200 Jahre alte Gotteshaus dreimal Feuer und wurde jeweils umgebaut. In den Jahren des Russischen Bürgerkrieges befand sich darin ein Lazarett der Expeditionstruppen der Entente, ab 1929 ein Jugendtheater, später ein Club der Industrialisierung und eine Sportschule. Anfang der 1980er Jahre wurde das Gebäude restauriert und eine Orgel von der deutschen Firma „Alexander Schuke“ eingebaut. Heute nutzt die Archangelsker Philharmonie die ehemalige Kirche mit ihrer guten Akustik als Konzertsaal.

Address: Karl-Marx-Straße 3

MON Day off
TUE 13.00 - 19.00
WED
THU
FRI
SAT
SUN